MACK IS BACK LIKE HE NEVER LEFT

Am 15.Juni kam Macklemore völlig unerwartet mit dem Song „Glorious“ um die Ecke. Allerdings ohne seinen Kollegen Ryan Lewis.

Der internationale Durchbruch gelang den beiden 2012 mit dem Album „The Heist“, Freunde sind sie allerdings schon vorher gewesen. Fans des Hip Hop- Duos können jedoch aufatmen: Laut eines Instagram- Posts von Mack sei die Trennung keinesfalls auf einen Beef zurückzuführen. Es ginge mehr darum, eine gemeinsame kreative Pause einzulegen und individuelle Visionen zu verfolgen. Dass die beiden „Brüder“ - wie sie sich liebevoll nennen - irgendwann wieder musikalisch zusammenfinden, ist also nicht ausgeschlossen.

So unerwartet uns die plötzliche Veröffentlichung von „Glorious“ und auch die der zweiten Single- Auskopplung „Marmalade“ traf, umso länger kamen uns die zwei Monate vor, in denen der US- Rapper weder Release noch Titel des Albums bekanntgeben wollte.

Um unsere Erwartungsmotoren dann vollends heiß laufen zu lassen, stellte er vor zwei Wochen ein Ankündigungs-Video auf seinen YouTube-Kanal, welches allerdings nur die Tour-Daten verriet. Doch jetzt haben die Spekulationen endlich ein Ende; die LP kommt schon am 22.September raus und trägt den esoterisch angehauchten Titel „Gemini“ (z.Dt. „Zwilling“ – Sternzeichen Macklemores). „Gemini“ liefert uns einschließlich der beiden bereits bekannten Singles 16 neue Songs und etliche verheißungsvolle Features.

Anders als andere Rapper steht Macklemore für die Rechte und Gleichberechtigung von Homosexuellen ein, warnt vor Drogen und Gewalt und macht die Liebe zum Leben, zu Menschen und zur Kunst zum Zentrum seines Schaffens.

Ganz nebenbei ist er noch Stilikone, Ehemann, Vater und trotz – oder gerade wegen – alldem ‘ne verdammt coole Sau. Das sieht man nicht zuletzt an den stets einzigartigen, atmosphärischen Musikvideos.

WIR HABEN EUCH EINE TOP 7 ZUSAMMENGESTELLT

1. THRIFT SHOP FEAT. WANZ

Was hier nicht fehlen darf ist natürlich Mack’s Opus. Dieses Video prägt das Stilempfinden einer gesamten Generation.

Thrift Shops werden quasi über Nacht zum angesagtesten Spot.

Batman- Strampler, viel zu grelle und unpassende Klamotten liefern ein Hoch auf das Nerdtum.


2. GLORIOUS FEAT. SKYLAR GREY

Für das erste Musikvideo seines neuen Albums ließ sich der Rapper was ganz Besonderes einfallen.

Zum 100.Geburtstag seiner Oma überraschte er die coole Dame und verbrachte den Tag mit ihr.

Tattoo-Studio und heißer Stripper statt Bingo und Tee


3. AND WE DANCED

Mit seinem ersten Musikvideo legt Macklemore die Messlatte der kreativen Beklopptheit sehr hoch.

Eine hässliche Perücke, ein hautenger Goldanzug, verstörende Dancemoves – fertig ist der perfekte Partyclip!


4. DOWNTOWN

Dieses Musikvideo steht beinahe sinnbildlich für den einzigartigen Macklemore-Style.

Freshe Moves in ausgefallenen Outfits treffen perfekt auf den Flow.

Niemand der nicht gerne Teil dieser Hood sein würde.


5. SAME LOVE FEAT. MARY LAMBERT

Abgesehen von der Genialität des Songs, veranschaulicht das Musikvideo genau wofür Mack steht:

Bedingungslose Liebe und Toleranz in allen Formen und Farben. Love is patient, Love is kind…


6. MARMALADE FEAT LIL YACHTY

Auch die zweite Single des neuen Albums hat es in sich.

In dem dazugehörigen Clip machen Mini-Macklemore und Mini-Lil Yachty die Nachbarschaft unsicher.

Ein weiteres atmosphärisches Meisterwerk der Kategorie badass!


7. CAN’T HOLD US FEAT. RAY DALTON

Sommer ’13 wäre ohne diesen Song nicht derselbe gewesen.

Symbolisch für den unaufhaltsamen Erfolg erklimmt Macklemore eingeschneite Berge, bezwingt endlose Wüsten und besegelt unzähmbare Meere – alles umgeben von einer fetten Party.

© 2017 NWR1 - Radio aber anders! - eine Marke von WEBRADIOCAST